Startseite Deko & Kreatives So dekorieren Sie die Kirchenbänke festlich

So dekorieren Sie die Kirchenbänke festlich

Viele Paar heiraten in einer Kirche – nicht unbedingt aus Glaubensgründen, sondern wegen des romantischen Ambientes: Blumenarrangements und Gestecke im Altarraum und Rosenblätter auf dem Boden des Mittelgangs; doch perfekt wird die Kirchendeko für die Hochzeit erst dann, wenn auch die Kirchenbänke festlich geschmückt werden.

Perfekte Farbabstimmung

Ob bunte Sommerdeko oder gedeckte Herbstfarben: auch in der Kirche dürfen Sie alle Farben, die Ihnen gefallen, wählen. Trotzdem gilt: eine Abstimmung auf die restliche Hochzeitsdeko, zum Beispiel der Deko auf den Tischen bei der an die Trauung anschließenden Hochzeitsfeier, macht auf jeden Fall Sinn.

Das betrifft in erster Linie die verwendeten Farben und nur in zweiter Linie die Materialien. Eine ansprechende Deko können Sie zum Beispiel kreieren, indem Sie sich einen roten Faden suchen und diesem treu bleiben. Rote Rosen, weiße Lilien, gelbe Sonnenblumen oder rote Anthurien – wofür Sie sich letztendlich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Lassen Sie sich jedoch in einer Gärtnerei beraten: manche Pflanzen sind hochgiftig, was problematisch ist, wenn Kleinkinder bei der Trauung anwesend sein werden, andere wiederum nässen stark oder verwelken nach kurzer Zeit ohne Wasser.

Kirchebänke festlich dekorieren

Wenn Sie es bunt mögen, können Sie kleine Sträußchen aus Sommerblumen bzw. je nach Saison aus Herbstblumen oder Frühlingsblühern an den Kirchenbänken anbringen, oder aber sie kombinieren eine Farbe mit Grün bzw. zwei oder drei Farben mit etwas Grün.

Das i-Tüpfelchen

So schön Blumen in der Kirche sind – kombiniert mit anderen Materialien werden sie noch schöner. Das können zum Beispiel Bänder aus Seide, Satin, Bast oder Tüll sein, kleine Schleifen, Perlenbänder, Schmetterlinge oder kleine Vögelchen aus Stoff und Flitter.

Auch hier gilt: kombinieren Sie die Farben sorgsam. Zu rosafarbenen Blumen passen beispielsweise weiße bzw. cremefarbene, hellgrüne oder pinke Bänder, zu weißen Blumen grüne, weiße, beigefarbene, hellgelbe oder rosafarbene Bänder usw. Probieren Sie mögliche Farbkombinationen im Vorfeld aus und lassen Sie sich von einer guten Freundin oder einer Fachkraft in der Gärtnerei beraten.

Tipp: konzentrieren Sie sich nicht nur auf die Kirchenbankenden zum Mittelgang: auch die Kirchenbank selbst können Sie schmücken. Verbinden Sie doch einfach das Schöne mit dem praktischen, und legen Sie auf die Bänke bzw. gelehnt an die Rückenlehnen, kleine Kissen in den passenden Farben – zum Beispiel in Herzform, aus altmodisch besticktem weißen Stoff. Ältere Leute haben so eine bequemere Sitzgelegenheit und können die Trauungszeremonie problemlos überstehen, gleichzeitig sorgen Sie damit für einen Hingucker der besonderen Art.

Wichtig: Sprechen Sie in jedem Fall im Vorfeld mit dem Pfarrer bzw. einer verantwortlichen Kontaktperson der Gemeinde, in der Sie heiraten wollen – nicht in jeder Kirche sind Blumen erlaubt, und auch bzw. das Streuen von Blütenblättern ist in vielen Kirchen verboten. Außerdem brauchen Sie Zugang zur Kirche vor der Trauung, um die Bänke dekorieren zu können. Vergessen Sie nicht, den Abbau der Kirchendeko zu organisieren!

Weiteres zum Thema: