Verlobungsringe – Verführung zum “Ja” sagen

Verlobungsring für die BrautDen Verlobungsring für die hoffentlich zukünftige Braut auszusuchen, ist zwar eine schöne, aber für viele Männer auch keine leichte Sache, denn die Geschmäcker der Frauen sind unterschiedlich: während die eine einen möglichst schlichten und schmucklosen Ring bevorzugt, möchte die andere, dass der Verlobungsring mit möglichst vielen teuren Steinen besetzt ist. Natürlich sollte das Aussehen des Verlobungsringes nicht ausschlaggebend dafür sein, ob die Dame den Heiratsantrag annimmt, oder nicht, doch gefallen sollte ihr der Ring – denn schließlich wird sie ihn bis an ihr Lebensende behalten und auch immer wieder tragen wollen.

Ab zum Juwelier

Je edler und teurer der Verlobungsring ausfällt, desto wichtiger ist es, dass man sich an einen seriösen Juwelier wendet und den Ring nicht online einkauft, ohne Materialien und Echtheit überprüfen zu können. Nicht immer fällt es leicht, sich für ein bestimmtes Edelmetall zu entscheiden, doch auch hierbei kann der Juwelier weiterhelfen. Sehen Sie sich die verschiedenen Materialien an und überlegen Sie, welche davon Ihrer zukünftigen Frau zusagen könnten, sowohl optisch als auch bezüglich des Tragekomforts.

Je teurer desto besser?

Die Tatsache, dass viele Frauen einen möglichst üppigen und aufwendigen Verlobungsring haben möchten, trifft häufig zu, gilt aber beileibe nicht für jede Frau. Sie selbst kennen Ihre Freundin am besten, und Sie sind sicherlich schon mehr als einmal an den Schaufenstern eines Juweliers vorbeigelaufen. Außerdem kennen Sie den Schmuck, den Ihre Freundin gewöhnlich trägt, orientieren Sie sich notfalls daran: je üppiger dieser Schmuck ausfällt, desto weniger wird die Dame auch gegen einen üppigen Verlobungsring einzuwenden haben.

Die Qual der Wahl

Rein theoretisch haben Sie quasi eine unendliche Auswahl an Verlobungsringen – Sie können ihn, sollten Ihnen keiner der zur Auswahl stehenden Ringe gefallen, auch extra anfertigen lassen, dann jedoch steigt der Preis deutlich. Wählen Sie zwischen einem traditionellem, modernen oder einem Vintage Stil, unterschiedlichen Steinen, farbigen Diamanten, Platinringen, Ringen aus Weißgold, Palladium oder auch Silber. Natürlich ist letztendlich auch alles eine Frage des Budgets – auch wenn Ihnen Ihre zukünftige Frau letztendlich alles Geld der Welt wert ist, Sie müssen keine Bank überfallen, um Ihr einen schönen Verlobungsring zu kaufen.

Man kann mit einigen Tricks durchaus sparen – und zwar ohne, dass man es dem gewählten Ring ansieht. Wenn Sie beispielsweise einen Verlobungsring mit einem großen, mittig platzierten Diamanten aussuchen, können Sie diesen Stein optisch vergrößern, indem Sie einen ebenfalls mit kleinen Steinen besetzten Ring um Ihn legen lassen – der Hauptdiamant wirkt nun viel größer, als er tatsächlich ist. Auch Diamanten, die den ganzen Ring besetzen, müssen nicht unbedingt sein, auch wenn dies zweifellos gut aussieht: ist Ihr Budget ein wenig knapper, suchen Sie einen Ring aus, der den Hauptstein betont.

Toll sehen natürlich auch farbige Diamanten aus – doch hierfür muss der Käufer in aller Regel sehr tief in die Tasche greifen. Der Trick: wählen Sie einen farbigen Edelstein, wie beispielsweise einen rosafarbenen Saphir. Dieser hat ein sehr ähnliches Rosé, wie rosafarbenen Diamanten. Auch wer im Set kauft, kann ggf. sparen: wer zusätzlich zum Verlobungsring gleich noch die Trauringe kauft, erhält oft Prozente.